1. Darmreinigung allgemein

Wann sollte ich die Darmreinigung nach Robert Gray nicht durchführen?

Beginnen Sie nicht die Darmreinigung, wenn Sie schwanger sind oder unter entzündlichen Prozessen im Darmbereich leiden, ebenfalls nicht bei Einnahme von Salicylaten oder Medikamenten, die Digitalis oder Nitrofurantoin enthalten.
Die Darmreinigung ist für Gesunde als Nahrungsmittel konzipiert und kein Ersatz für ärztliche oder naturheilkundliche Behandlung von Krankheiten.

Wer war Robert Gray?

Robert Gray lebte in Oakland/Kalifornien. Er war Ernährungswissenschaftler, Direktor des „Food for Health Institute”, Mitglied der „Gesellschaft amerikanischer Ernährungsberater”. Er publizierte wegweisende Beiträge und entwickelte innovative Wege der Gesundheitsvorsorge. In den USA war er ein anerkannter und bekannter Fachmann in Ernährungsfragen. Robert Gray entwickelte in neunjähriger Forschungsarbeit das Darmreinigungsprogramm, das uns heute vorliegt.

Wie funktioniert die Verdauung?

Um die ganzheitliche Wirkung der Darmreinigung verstehen zu können, vergegenwärtigen wir uns die Funktion des Verdauungsapparates.
Verdauung beginnt bereits mit dem Gedanken an eine Speise. Dieser Gedanke löst spezifische Speichelbildung aus, je nachdem ob die Speise sauer oder basisch vorverdaut werden muss. Kommt sie nun in den Mund, wird sie zerkleinert und mit dem Speichel durchmengt.

Das ist der Beginn der Aufschließung der Nährstoffe. Sie gelangt in den Magen, wird durch die Magensäfte weiter zersetzt und in ihre chemischen Bestandteile zerlegt. Danach entsäuert der Zwölffingerdarm den Speisebrei, Sekrete der Bauchspeicheldrüse spalten den Zucker auf, durch den Leber-Gallen-Trakt werden Säfte zur weiteren Verdauung dazugegeben. Der Dünndarm und die erste Hälfte des Dickdarms resorbieren die Nährstoffe durch ihre Wände ins Blut und führen sie damit der Stärkung und Regeneration des Menschen zu.

Der Dickdarm trennt Flüssiges von Festem, birgt 80% des Immunsystems und produziert eine erst erahnte Vielfalt von Botenstoffen, Immunglobulinen, Hormonen, Vitaminen und Enzymen. Im untersten Ende dient er als Kotreservoir. Ein hochkomplexes System von ineinandergreifenden Bio-Prozessen, das Kooperation und Spezialisierung von etwa 80 Billionen Zellen aufrechterhält und steigert!

nach oben

2. Fragen zur Anwendung

Wie nehme ich die Darmreinigung ein?

Folgende Hinweise sollten Sie unbedingt beachten, um Ihr Programm erfolgreich zu machen:

  1. Für jeden Teelöffel Massebilder, den Sie einnehmen, trinken Sie einen Viertelliter Flüssigkeit!
  2. Das geht am besten, wenn Sie die Gesamtmenge Massebilder (gestrichene Teelöffel) zunächst mit wenig Flüssigkeit in ein Schraubdeckelglas geben, schütteln und die entstandene Mischung zu einem Viertelliter auffüllen. Trinken Sie, wenn Sie 2 Teelöffel Massebilder genommen haben, einen weiteren Viertelliter nach und schlucken ggf. mit dem zweiten Glas die Reinigungstabletten.
  3. Als Flüssigkeit eignen sich Wasser, wenn möglich destilliert oder durch Umkehrosmose gereinigt, organischer Apfelsaft, Kirschsaft oder Gemüsesaft. Vermeiden Sie Zitrusfrüchte (schmeckt furchtbar)!
  4. Nehmen Sie die Reinigungstabletten immer gleichzeitig mit dem Massebilder ein.
  5. Die Einnahme soll mindestens 15 Minuten vor oder 60 Minuten nach den Mahlzeiten erfolgen, damit es keine ungünstigen Kombinationen mit anderen Nahrungsmitteln gibt. Optimal ist nüchtern vor dem Essen. Wollen Sie ihren Appetit zügeln, nehmen Sie die Mittel jeweils vor dem Essen ein.
  6. Für Trennköstler: Die Mischungen sind in Bezug auf Säure- und Basenanteile neutral.
  7. Keinen der drei Bestandteile durch etwas anderes ersetzen!
  8. Die Kur ist auf Personen mit 60kg ausgelegt. Bei extremen Abweichungen von 40-50 Prozent (Kinder mit 30-35kg, kräftige Menschen mit ab 90-95kg) Dosierung anpassen



Wie funktioniert die Anwendungstabelle?

  1. Beginnen Sie immer bei Dosierungsebene A (Den von Robert Gray vorgeschlagenen Verträglichkeitstest haben wir bewusst weggelassen, weil der durchschnittliche Europäer gleich zu Beginn des Programms nicht so viel Material verträgt)
  2. Im Normalfall - also bei guter Verträglichkeit - nach 3-5 Tagen sofort weiter zur Ebene E
  3. Ebene E: Bei leichter bis mittlerer Unverträglichkeit (Verstopfung, Unwohlsein): sofort aufhören und neuer Start auf Ebene B. Dann weiter auf B, C, D usw.
  4. Ebene E: Bei schwerer und heftiger Unverträglichkeit: sofort aufhören, 3 Tage warten, neuer Start auf Ebene A. Dann weiter auf B, C, D usw.
  5. Auf jeder Ebene nach eigenem Wohlbefinden bleiben - aber niemals kürzer als die angegebene Mindestdauer an Tagen!
  6. Für alle, die Ebene A bis D durchlaufen haben (die den Sprung auf E nicht gemacht haben): ab der Ebene E entspricht die Mindestverweildauer auf jeder höheren Ebene der durchschnittlichen Anzahl an Tagen, die Sie auf den Ebene A bis D waren.
  7. Beispiel: Wenn Sie für A - D insgesamt 20 Tage brauchten; dann beträgt die Durchschnittsdauer pro Ebene 5 Tage. Ihr Minimum auf Ebene E sind dann 5 Tage, obwohl die Anwendungstabelle nur 3 Tage angibt.
  8. Bei zu schnellem Übergang auf eine höhere Ebene (weniger Stuhlhäufigkeit, Unwohlsein) auf die nächste Ebene zurückgehen
  9. Zuletzt bis zum Abschluss des Programms auf Ebene I bleiben
  10. Abschluss des Programms: zuerst Reinigungstabletten, dann innerhalb 10-14 Tagen Massebilder absetzen - Ersetzen durch Laktobakteriennahrung und Veela Trank des Lebens
  11. Sie dürfen das Programm unterbrechen. Wenn Sie nach einer Pause von weniger als 3 Wochen das Programm wieder aufnehmen, dann gehen Sie 1 - 2 Dosierungsebenen zurück. Dauerte Ihre Pause länger als 3 Wochen, dann beginnen Sie am besten von vorn.
  12. Faustregel: Die optimale Dosierung ist diejenige, bei der die Darmreinigung im schnellstmöglichen Maße fortschreitet, ohne dass Reinigungsreaktionen auftreten!

nach oben

Was brauche ich für eine Grundreinigung?

Eine Grundreinigung dauert in der Regel 3 Monate. Im groben Durchschnitt werden Sie während der ersten 4 - 5 Wochen 2 Flaschen Massebilder, 100 Reinigungstabletten und eine Bürste brauchen (Starterpaket 1).

Für die weitern 7 - 8 Wochen können Sie mit 2 Massebildern, 350 Reinigungstabletten und einer Flasche Laktobakteriennahrung rechnen (Starterpaket 2). Die Laktobakterien-Nahrung schließt das Programm ab.

In meinem Gesamtpack ist der Bedarf für ca. 3 - 4 Monate enthalten.


Wann sollte ich Massebilder Spezial einnehmen?

Im Fall starker Störungen, in jedem Fall bei starken Verstopfunge, Allergien und Verpilzung, sollten Sie mit 2 Massebilder Spezial (Starterpaket Spezial) beginnen und erst danach auf Massebilder Normal umsteigen. Massebilder Spezial führt, weil Inulin und Spirulina fehlen, zu milderen Reinigungsreaktionen. Niemals aber sollte man ohne Notwendigkeit den Massebilder Normal durch Massebilder Spezial ersetzen. Denn gerade Inulin und Spirulina reinigen nicht nur, sie sind auch diejenigen Bestandteile, die nach den Forschungen von Robert Gray die Darmflora ernähren und stärken.


Wie verändert sich der Stuhl?

Wenn Sie eine Weile mit der Darmreinigung von Robert Gray arbeiten, werden die meisten im Stuhl verschiedene Farben unterscheiden können. Hellbraun für gesund verdaute Nahrung, dunkelbraun für verwesende oder gärende Nahrungsreste und anthrazit-schwarz, fast kautschukartig, für Schlacken. Das sind die oben beschriebenen Nahrungsrest- und Schleimschichten.
Besonders gründliche Zeitgenossen haben beobachtet, daß sie bis zu 20 Meter dieser "Gummihülsen" im Laufe der Zeit ausschieden. Viele Menschen, die die Darmreinigung gemacht haben, konnten dadurch ihre Kraft und Vitalität entscheidend verbessern und fühlten sich sehr viel wohler.

nach oben

Woran kann ich Fortschritte während des Programms erkennen?
Kontrollieren Sie Ihre Fortschritte von Ebene zu Ebene, indem Sie die Häufigkeit und geschätzte Menge Ihres Stuhles notieren. Sind Sie auf einer zu niederen Dosierungsebene, werden Sie keine Veränderung bemerken. Wenn Sie allmählich zu höheren Dosierungsebenen gelangen, wird im allgemeinen die Häufigkeit und Menge Ihres Stuhles zunehmen.

Sollten Sie jedoch voreilig auf eine zu hohe Dosierungsebene gehen, nimmt Ihr Stuhl wieder ab. Wird oder bleibt Ihr Stuhl fest, haben Sie womöglich den Teelöffel gehäuft. Als günstig hat sich in solchen Fällen auch erwiesen, dem Massebilder ½ - 1 Teelöffel Laktobakteriennahrung hinzuzufügen (ohne die Trinkmenge zu erhöhen). Bleiben Sie auf derjenigen Ebene, auf der Sie die größte Zunahme Ihres Stuhles beobachten.

Die Häufigkeit Ihrer Stuhlgänge wird während des Programms voraussichtlich schwanken. Die einzelnen Ebenen können von wenigen Tagen bis zu einigen Wochen dauern. Solange Sie auf einer Ebene kräftige, lockere Ausscheidungen haben, ist sie die richtige für Sie.

Während der ersten Wochen der Reinigung können Sie die Wirksamkeit an einem oder allen der folgenden Zeichen erkennen:

  1. Menge und Häufigkeit Ihrer Stuhlgänge nimmt zu,
  2. strenger Geruch, charakteristisch für Material, das länger im Darm lagerte,
  3. unregelmäßige Formen und/oder Mehrfarbigkeit im Stuhl.

Nachdem Sie die Reinigungstabletten mehrere Wochen genommen haben, werden Sie dunklere Farben und -   möglicherweise - Parasiten im Stuhl entdecken. Das ist ein weiteres Zeichen, dass lange angesammeltes Material ausgeschieden wurde.
Wenn der Magen-Darm-Trakt völlig gereinigt ist, werden Sie keine dunkleren Farben mehr beobachten können. Ihr Stuhl wird weich und zylindrisch geformt sein. Die Häufigkeit der Stuhlgänge geht zurück zum Maß, das sie vorher hatten.


Wie beende ich das Programm?
Normalerweise dauert die Darmreinigung von Robert Gray etwa 3 Monate. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie länger brauchen. Für Menschen, die die 3-monatige Dauer und/oder die 3-4malige Einnahme pro Tag mit ihrem Tagesablauf nicht vereinbaren können, haben wir ein Kurzprogramm entwickelt.

Da der Körper seine Sensibilität gegenüber allem, was über längere Zeit eingenommen wird, verliert, sollten Sie jedoch das Programm nicht über mehr als 5 Monate ausdehnen. Dann sollten Sie mindestens 5 Monate Pause einlegen. Danach können Sie abwechseln mit 2 Monaten Programm und 4 Monaten Pause.

Für die Beendigung jedes Programmes gilt, dass zuerst die Reinigungstabletten abgesetzt werden und dann innerhalb von 10 - 14 Tagen der Massebilder allmählich gegen die Laktobakterien-Nahrung ausgetauscht wird.

Nach der Beendigung des Reinigungsprogramms nehmen Sie je 1 Teelöffel Laktobakterien-Nahrung dreimal pro Tag etwa 15 Minuten vor oder 30 bis 60 Minuten nach den Mahlzeiten, um Ihre Laktobakterien-Population zu vermehren und gesund zu erhalten. Schütteln Sie das Pulver ebenso wie den Massebilder zunächst mit wenig Flüssigkeit in einem Schraubdeckelglas und füllen dann bis zu der von Ihnen gewünschten Trinkmenge mit Wasser oder Apfelsaft oder Kirschsaft auf (keine Zitrussäfte!).

Die Laktobakterien-Nahrung erfordert keinen Viertelliter Flüssigkeit pro Teelöffel; Sie dürfen weniger trinken, wenn Sie wollen. Sie können die Laktobakterien-Nahrung schon während des Programms dem Massebilder hinzufügen, um Ihre Laktobakterien noch rascher zu kultivieren.

nach oben